DO 24 Nacht: rotari. Hila & Hertrich, Alex Braun

24.12., 23:00 Uhr















Nacht: rotari. Hila & Hertrich, Alex Braun

rotari, mal wieder: House Music Discothèque am Heiligen Abend.

Beginn/Einlass 23.00 Uhr, Eintritt 6€

Weitere Links: FacebookResident Advisor



Offenbach is calling - A tribute to Rotari (1999-2008) im Hafen 2

Das Rotari war eine DJ Bar in Offenbach, wunderschön gelegen auf dem Hochplateau am Marktplatz. Es wurde 1999 von Hans Romanov und Andrea Wünsche eröffnet und im Jahr 2000 von einer Gruppe halbjunger Menschen aus dem subkulturellen und universitären linken Milieu Frankfurts übernommen, die vorher als "Trial and Error" illegale House- und Techno-Partys im charmant urbanen Niemandsland zwischen Frankfurt und Offenbach veranstaltet hatten.

Das Rotari wurde zu einer Institution der Frankfurter und Offenbacher Clubkultur. 8 S-Bahnminuten von der Konstabler Wache entfernt, tägliches DJ Programm, kleinere Ausstellungen in Zusammenarbeit mit der HfG, Filmabende. Am Wochenende wurde das Rotari von vielen Rhein Main Ravern als inoffizielle, aber unverzichtbare Pre-Hour zur obligatorischen Robert Johnson Nacht genutzt, umgekehrt gab es über die Jahre im kleinen Rotari auch immer wieder offizielle Robert Johnson After Hours mit Ricardo Villalobos, Richie Hawtin und anderen Szenegrößen.

Obwohl auf House und Techno konzentriert, hatte das Rotari musikprogrammatisch immer eine höchst eigenwillige Identität. Mayday-Nachbau, Aril Brikha live, Roman Flügel und Klang-Konsorten, local DJs mit originellen Musikvorlieben aus dem Umland-Underground - möglich war eigentlich alles, sofern die Idee gut war.

2008 wurde das Rotari geschlossen, weil sich Alex Braun und Andrea Weiss - die personelle Konstante des Rotari - ganz auf ihr 2004 gestartetes Hafen 2 Projekt konzentrierten wollten. Dennoch ist das Rotari bis heute unvergessen. Darum wird ab März 2014 alle zwei Monate eine Rotari tribute Night im Hafen2 stattfinden.